Alle Presseinformationen Alle Presseinformationen

Eschenbach Gruppe erwirbt Tura

03 Dez. 2009

Die Nürnberger Eschenbach Gruppe übernahm zum 01. Dezember 2009 den US-amerikanischen Eyewear Anbieter Tura. Das Unternehmen Tura ist seit mehr als 70 Jahren sowohl auf dem US-amerikanischen wie auch auf dem kanadischen Markt als einer der Top-Anbieter für Brillenfassungen und Sonnenbrillen etabliert. Eschenbach selbst vermarktet seit 2001 Fassungen und Sonnenbrillen in den USA über die eigene Gesellschaft BBH Eyewear Inc.. Mit der Übernahme der Eschenbach Kollektionen durch Tura soll der gemeinsame Vertrieb sämtlicher Produktlinien deutlich gestärkt und das Wachstum der weiterhin als eigenständiges Unternehmen agierenden Tura vorangetrieben werden. Tura President John Weir, das bestehende Management Team sowie die Vertriebs-, Distributions-, und Administrationsstrukturen von Tura bleiben in ihren Funktionen unverändert. Eschenbach Optik of America, die eigenständige US-Tochtergesellschaft der Eschenbach Gruppe, hat sich seit 1983 zum Marktführer für optische und elektronische Lesehilfen in den USA entwickelt und wird sich auch künftig auf diese US-Märkte konzentrieren. Barclays Private Equity unterstützt seit 2007 als Eigenkapital-Investor die konsequente Wachstumsstrategie der Eschenbach Gruppe. Über den Kaufpreis der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

 

  • Eschenbach vergrößert durch Zukauf von Tura seine Präsenz in den USA und Kanada deutlich. Eschenbach reiht sich damit unter die Top 10 im weltweiten Eyewear Markt ein.
  • Tura bleibt als eigenständiges Unternehmen auf dem US-Markt bestehen und übernimmt das bisherige US-amerikanische Eyewear Geschäft der Eschenbach Gruppe (BBH Eyewear Inc.)
  • Eschenbach Mehrheitseigentümer Barclays Private Equity unterstützt Buy-and-Build Strategie 

Die 1938 in New York gegründete Tura beliefert in den USA und Kanada den Eyewear Markt (mit starkem Fokus auf unabhängige Optiker, Optometristen, Ophthalmologen) mit hochwertigen Fassungen und Sonnenbrillen. Vertrieben werden neben absatzstarken eigenen Marken wie Tura und Turaflex die Lizenzmarken Ted Baker, Lulu Guinness, Tourneau und Goldfinch. Tura verfügt aufgrund seines hervorragenden Distributionsnetzwerkes im US-amerikanischen Markt und seines erfolgreichen Managementteams über ideale Voraussetzungen, die gemeinsam definierte Wachstumsstrategie umzusetzen. Künftig werden über Tura auch die von Eschenbach in den USA vermarkteten Kollektionen TITANflex, Humphrey´s, Brendel, Marc O`Polo und Bogner Eyes vertrieben.

Die Nürnberger Eschenbach Gruppe wird damit im Jahr 2010 mit hochwertigen Brillenfassungen, Sonnenbrillen, Sehhilfen, Freizeitoptik und Technischer Optik einen Jahresumsatz von knapp 140 Millionen Euro erreichen. Seit der mehrheitlichen Beteiligung von Barclays Private Equity an Eschenbach im Jahr 2007 hat sich die Unternehmensgruppe überdurchschnittlich entwickelt.

„Nach der Übernahme von International Eyewear in Großbritannien in 2008 ist der Einstieg bei Tura für uns, über die Wachstumsmöglichkeiten im amerikanischen Markt hinaus, ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu weltweiter Präsenz im Eyewear Markt“, sagt Wolfgang Rebstock, Vorsitzender der Geschäftsführung der Eschenbach Gruppe.

Peter Schwind, für die Division Eyewear zuständiger Geschäftsführer bei Eschenbach ergänzt: „Mit dem Erwerb von Tura wollen wir unser Produktportfolio in den USA und Kanada stärker verankern und die Bedeutung unserer Marken weiter ausbauen. Jüngste Gespräche zeigen, dass sich Eschenbach damit zusätzlich als Kandidat für internationale Lizenzmarken empfiehlt.“

John Weir, President Tura, sieht im Zusammenschluss mit Eschenbach eine große Chance für beide Unternehmen. „Wir haben mit der Eschenbach Gruppe einen Partner gefunden, der die Eigenständigkeit von Tura nachhaltig unterstützt. Gemeinsam werden wir die großen Potentiale im US-Markt weiter ausschöpfen.“

„Wir freuen uns sehr, dass es uns erneut gelungen ist, zwei Unternehmen zusammenzuführen, die sich in so idealer Weise ergänzen. Wir sind bei Eschenbach vor zwei Jahren angetreten, um zusammen mit der Geschäftsführung das strategische Wachstum der Gruppe nachhaltig zu unterstützen. Mit zwei Add Ons in nur zwei Jahren sind wir diesem Ziel schon sehr nahe gekommen“, kommentiert Michael H. Bork, Geschäftsführer und Managing Director von Barclays Private Equity Deutschland den neuerlichen Zukauf.

 

Pressekontakt

DEUTSCHLAND / SCHWEIZ

München & Zürich

FRANKREICH

Paris

  • Brunswick
  • Agnès Catineau/Aurélia de Lapeyrouse
  • Tel: +33 (0)1 53 96 83 83
  • E-Mail Brunswick

UK

London

Birmingham

Manchester