ZURÜCK ZU NEWSLETTER ZURÜCK ZU NEWSLETTER

Equistone hat Caseking Gruppe an Gilde Buy Out Partners verkauft

31 Aug 2018

UMSATZ

239 Millionen Euro

BRANCHE

Einzelhandel

INVESTMENTTYP

Secondary MBO

MITARBEITERZAHL

Rund 400

EXITTYP

Secondary MBO

Den Verkauf unserer Mehrheitsanteile an Caseking, einem führenden europäischen Anbieter von PC Gaming-, E-Sports- und Tech-Produkten, an Gilde Buy Out Partners haben wir erfolgreich abgeschlossen. Gründer und Management bleiben an Caseking beteiligt.

Caseking wurde 2003 von Kay Kostadinov und Toni Sonn als Online-Store für Gaming- und PC-Zubehör in Berlin gegründet. Das Unternehmen, an dem wir uns im März 2014 beteiligten, hat sich seitdem zu einem der europaweit erfolgreichsten Online-Anbieter von hochleistungsfähigen Rechnersystemen, PC-Komponenten und -Zubehör für den Gaming-Bereich entwickelt. An Standorten in Deutschland, Großbritannien, Skandinavien, Süd- und Osteuropa sowie in Taiwan beschäftigt die Unternehmensgruppe heute rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.   Caseking verarbeitet über ein Logistiknetzwerk von sechs Warenlagern jährlich über 540.000 Bestellungen und verschickt weltweit rund vier Millionen Waren. Das Angebotsportfolio erstreckt sich auf den Handel mit exklusiven Eigen- und Lizenz- sowie Fremdmarken. In der Community verfügt Caseking nicht zuletzt aufgrund seiner Gaming-Foren über einen loyalen Kundenstamm.

Wir haben die Caseking Gruppe dabei unterstützt, ihre führende Position in europäischen Schlüsselmärkten zu stärken, gleichzeitig neue Märkte zu erschließen und dabei ihre hohe Glaubwürdigkeit in der Gaming-Community zu erhalten. Damit ist Caseking für die nächste Wachstumsphase in einem stark wachsenden Markt mit anspruchsvoller und markensensibler Klientel gut aufgestellt. Für die weitere Entwicklung wünschen wir Caseking und den neuen Eigentümern viel Erfolg.

Seit unserem Engagement im März 2014 hat sich Casekings Umsatz von 96 Millionen Euro (2013/2014) auf 239 Millionen Euro (2017/2018) gesteigert und zeigte ein jährliches bereinigtes organisches Umsatzplus im zweistelligen Bereich über alle angebotenen Produktkategorien hinweg. Gemeinsam mit dem Management haben wir dieses organische Wachstum von Caseking kontinuierlich unterstützt – etwa bei der Entwicklung und Einführung von Eigenmarken wie Noblechair, Kolink und Nitro Concepts.

Wesentliche Wachstumsimpulse gingen zudem vom Ausbau der europäischen Präsenz von Caseking aus: seit unserem Investment hat die Gruppe vier strategische Zukäufe getätigt:  Mit dem Erwerb der ungarischen Kelly-tech im Juli 2014 und der in Portugal ansässigen Globaldata im Februar 2017 verstärkte die Gruppe ihre Präsenz in europäischen Schlüsselregionen. Trigono, ein in Schweden und Norwegen aktiver Anbieter von Gaming-Produkten sowie Software-Lizenzen und Wartungsdienstleistungen, stieß im November 2017 zur Gruppe und startete Casekings Expansion in den skandinavischen Markt. Zuletzt kam Anfang 2018 Jimm’s PC-Store hinzu, ein finnischer Online-Anbieter von IT-Hardware, Komponenten und Unterhaltungselektronik. Mit Gilde Buy Out Partners als neuen Mehrheitseigner kann die Caseking Gruppe ihre Wachstumsstrategie nun weiter fortentwickeln. Mit der Unterstützung aller Beteiligten konnte der Verkaufsprozess rasch und reibungslos abgewickelt werden.