ZURÜCK ZU NEWSLETTER ZURÜCK ZU NEWSLETTER

Equistone hat Multichannel-Streetwear-Händler DefShop erworben

05 Okt 2017

UMSATZ

64 Millionen Euro

BRANCHE

Einzelhandel

INVESTMENTTYP

Primary MBO

MITARBEITERZAHL

180

Mit dem erfolgreichen Abschluss des mehrheitlichen Erwerbs von DefShop gehört nun einer der führenden Multichannel-Händler für Streetwear und Hip-Hop-Kleidung in Europa zu Equistones Unternehmensportfolio. Der Unternehmensgründer, Alexander Büchler, hält zusammen mit seiner Familie weiterhin Anteile an dem Berliner Unternehmen, das Management ist ebenfalls beteiligt. Für die nächste Wachstumsphase kann DefShop damit auf eine neue kapitalstarke, branchenerfahrene und engagierte Eigentümerkonstellation bauen.

DefShop hat seit seiner Gründung im Jahr 2006 kontinuierliches Wachstum generieren können. Der Markt für Streetwear und Hip-Hop-Kleidung bietet vielversprechende Potenziale im B2B- und Retailgeschäft. Durch die weitere Internationalisierung, vor allem die Expansion in Europa und den Markteintritt in den USA, eine zielgerichtete Marktsegmenterweiterung sowie forciertes Wachstum im B2B-Bereich soll die starke Position von DefShop nun ausgebaut werden. Das Unternehmen will dabei auch strategische Zukäufe sowie die Stärkung der Eigenmarken-Strategie in den Blick nehmen. Damit wollen wir die Voraussetzungen dafür schaffen, DefShop zu einem weltweit führenden Streetwear-Händler zu entwickeln.

DefShop ist in den vergangenen Jahren rasch zu einer Multichannel-Plattform mit mittlerweile zwei stationären Stores angewachsen. 180 Mitarbeiter bedienen 935.000 Kunden weltweit und werden für das Jahr 2017 voraussichtlich einen Umsatz in Höhe von 64 Millionen Euro erwirtschaften. Das Sortiment besteht aus über 25.000 Artikeln von rund 350 Marken – darunter Adidas, Converse und Nike. Angeboten werden Hoodies, Jeans, Jacken und Jogginghosen sowie Schuhe und Accessoires wie zum Beispiel Sonnenbrillen, Caps, Gürtel und Schmuck. Zusätzlich vertreibt DefShop unter der Dachmarke Herobrands ein großes Portfolio an starken Eigenmarken, unter anderem Bangastic, DNGRS oder Lizenzmarken wie Thug Life und Eckô. Diese Eigen- und Lizenzmarken vertreibt DefShop über seine B2B-Plattform Roadmap 1 auch an europäische Großhandelskunden.

 

DefShop ist seit seiner Gründung kontinuierlich gewachsen. Für Teenager und junge Erwachsene ist DefShop mittlerweile eine Institution und eine Stilautorität für Streetwear und Hip-Hop-Kleidung. Das ist eine hervorragende Basis für die nun weiterführende Wachstumsphase, die wir gern unterstützen.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern, dem Managementteam und der Gründerfamilie wollen wir die Zukunftspläne von DefShop Realität werden lassen. Wir freuen uns auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit.